Landesverband Hochbegabung Baden-Württemberg e.V.

Hingucker

17.06.2017

2017-06-17 Immenstaad: Spielenachmittag

Samstag von 14 bis 17 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Immenstaad

22.04.2017

2017-04-22 Ravensburg: Spielenachmittag

Samstag von 14 bis 17 Uhr am Spohn-Gymnasium in Ravensburg

17.03.2017

2017-03-17 Kippenhausen: Guter Start der neuen Elterngruppe für den Bodenseeraum

Etwa 30 interessierte Eltern haben sich am 17. März 2017 im Pfarrheim in Kippenhausen zu einem ersten Austausch getroffen. Die Altersspanne der betroffenen Kinder reichte von 4 Jahren bis Abituralter. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, in der die drängendsten Probleme schon zur Sprache kamen, hat Frau Straßner sehr lebendig und mit viel Herz die Kinder- und Jugendakademie in Bad Waldsee vorgestellt, die ein überaus interessantes und vielseitiges Programm für Kinder ab 10 Jahren bietet. Was bereits im Vorfeld aufkam konnte sie nur bekräftigen: Der Altersunterschied spielt in Gruppen oft keine große Rolle. Nach den vielen Klagen zu fehlendem Verständnis und fehlender Unterstützung an Grundschulen und Kindergärten bat sie, als Grundschullehrerin, auch um Verständnis für die vielfältigen und steigenden Anforderungen an die Lehrer. Das neue Programm der Akademie erscheint in Kürze.
Die Qualität der Hector-Akademien wurde von den Eltern an den verschiedenen Standorten sehr unterschiedlich bewertet. Es ist geplant, eine Liste mit besonders gelungenen Veranstaltungen zu erstellen. Rückmeldungen bitte gerne an die Elterngruppe!
Die drängendsten Themen der Eltern waren die Langeweile im Kindergarten („ich geh‘ da nicht mehr hin“), Überforderung der Erzieher („erzählen Sie mir was über Bakterien“), vorzeitige Einschulung, Überspringen von Klassen mit der verbundenen Altersproblematik, der Schulwechsel und die z.T. ablehnende Haltung der Erzieher und Lehrer („Hochbegabt, sowas hatten wir noch nie.“). Außerdem wurde über die Notwendigkeit und Durchführung von Intelligenztestungen diskutiert. Sehr hilfreich war hier der Austausch mit erfahrenen Eltern und der Elternvertreterin des Hochbegabtenzugs am Spohn-Gymnasium in Ravensburg, Frau Fuest. Besonders erfreulich war der Bericht über gelungene Förderung an einer Grundschule die zeigt, wie gewinnbringend für alle Seiten Unterricht sein kann.
Vereinbart wurde ein Austausch von Adressen, soweit gewünscht, sowie im monatlichen Wechsel ein Elternstammtisch und ein Familiennachmittag mit Spielen / Aktionen für Kinder.